Márton, László

„... wenn wir uns näher zu jenen Romanelementen beugen, die sich auf historische Figuren, Schauplätze, Ereignisse als Referenzen berufen, müssen wir wahrnehmen, dass all diese Faktoren früher geschaffener Textkorpora sind. (...) Die historische Realität ist nämlich eine mit Texten durchwobene Wertrelation, in der sich das Selbstverständnis und die Konstituierung der Kultur abspielen.“ (Beáta Thomka)
 

Márton, László (Budapest, 23. 04. 1959)

Schriftsteller, schreibt Prosa, Dramen, Essays, Übersetzer. Hat 1983 sein Studium an der Universität Budapest in den Fächern Ungarisch und Germanistik absolviert. Mitarbeiter des Verlags Helikon.